hallo, das ist kiwiblau.
eine agentur von und mit thomas mang.
wir machen digitale strategieberatung.
und sonstigen online schabernack.
in wien. seit 2011.

FRAGEN,
DIE WIR IN PROJEKTEN BEANTWORTEN.

> warum kauft niemand die produkte in meinem webshop?

e-commerce projekte sind vielschichtig komplex und haben viele ansatzpunkte in der optimierung. der webshop selbst ist für den user der ort der entscheidung. kaufe ich oder kaufe ich nicht die große entscheidung. dort startet die analyse und haben optimierungen das größte potenzial.
es beginnt beim produkt und dessen darstellung in bild und text. ähnlich wichtig die einbettung der produkte: erstklassige user experience, überzeugender content und nahtlose interfaces auf allen endgeräten sind grundstein für gesunde conversion rates.
nach optimierung des webshops sollten die konversionspfade und besonders die schnittstelle zwischen werbemittel und landing page im webshop analysiert werden. nachdem diese hausaufgaben erledigt sind, macht es sinn die optimierung der traffic-channels und werbemittel zu starten.
datenanalyse und iteratives testing sind der grundstein jeglicher optimierung. die suche nach low hanging fruits sollte projekte dominieren. manchmal reicht ein kleiner vertrauensverstärker oder die optimierung der einen oder anderen headline.

> wie können meine kampagnen mehr leads generieren?

kampagnensysteme mit einer quantitativ messbaren zielsetzung bzw. conversion sollten in den konversionspfaden immer von hinten nach vorne optimiert werden - vom letzten zum ersten touchpoint.
lead formulare oder checkout prozesse müssen einfach sein und dürfen dem user keine hürde darstellen. landing pages oder ganze page flows müssen schnell verständlich sein, benefits kommunizieren und vertrauen beim user erzeugen. im idealfall passen sich die inhalte von landing pages dynamisch an die interaktionselemente bzw. werbemittel davor an. nicht zu unterschätzen ist die schnittstelle zwischen werbemittel und landing page: hier muss das versprechen des werbemittels auf der landing page schnell und direkt eingelöst werden.
tracking über die gesamte user journey vom ersten touchpoint bis zur danke-seite ist die absolute basis zur nachhaltigen optimierung eines conversion-orientierten kampagnensystems.

> meine marke braucht eine website. wie geh ich das an?

alles beginnt mit strategischen überlegungen: was ist das ziel der website bzw. welche aufgabe(n) muss die website erfüllen. die implementierung in eine bestehende digitalstrategie oder ein bestehendes digitales ökosystem ist dabei einer der wichtigsten punkte.
nachdem ein strategisches "big picture" gemeinsam gezeichnet wurde beginnt nach intensiven content-analysen die planung der informationsarchitektur. darauf folgen sitemaps und in manchen fällen auch - je nach komplexität der informationsarchitektur und klickpfade - wireframes. parallel dazu wird das look & feel auf basis eines bestehenden corporate designs entwickelt. zusätzlich werden scrolldramaturgien und call2actions auf basis der strategischen zielsetzung definiert.
je nach projektstruktur werden früher oder später erste inhalte entwickelt und ins screendesign bzw in screen-storyboards integriert. und dann muss die website nur noch technisch im richtigen content management system (cms) technisch umgesetzt, mit inhalt befüllt und gelauncht werden.
ja, gute und nachhaltig erfolgreiche website-projekte sind aufwendig und werden oft unterschätzt.

> social media bringt nichts. wie kann ich das ändern?

man kann natürlich unendlich viel aufwand und geld in guten content investieren. aber: social media hat sich zu einem paid media channel entwickelt. großartiger content bekommt oft nicht die verbreitung, die er verdient hätte. es fehlt an der geeigneten distribution bzw. paid media strategie.
was wir gerne tun: social media strategien definieren, content produktion durch redaktionskonzepte einfacher planbar machen und distributionskonzepte (bidding strategies, targeting, kpi-sets, custom audiences, etc) entwickeln.
weniger stress (hilfe, was poste ich morgen?), mehr messbaren erfolg (reichweiten, klickraten, interaktionen, etc) und effizienterer einsatz des budgets sind die ziele unserer social media workshops.

> wie wird meine marke online weltberühmt?

media stunts, viral contents, growth hacking, marketing drops und vieles mehr sind moderne instrumente, die in kürzester zeit hohe internationale erfolge einfahren können. die umsetzung davon ist aber selten leicht. wenn diese großen effekte nicht zufällig als unfall sondern geplant und gesteuert passieren sollen, sind es keine wunderwaffen für knappe budgets.
wir entwickeln gerne die strategische planung von großen vorhaben und koordinieren die auswahl und den einsatz der entsprechenden partner und

ANTWORTEN,
DIE MEISTENS STIMMEN.

wir beschäftigen uns seit 2007 mit online marketing. und lernen jeden tag neues. blogs und anderes vernetzungszeug mögen wir. konferenzen auch. die erfahrung vieler projekte mit großen nationalen und internationalen marken hilft uns. oft helfen aber auch gute und emotionslose daten. so einfach ist das.

PARTNERSCHAFTEN,
DIE IMMER FLEXIBEL BLEIBEN.

wir arbeiten oftmals direkt mit unseren kunden. manchmal auch im sub mit agenturen. meist sind wir die schnittstelle zu anderen lieferanten - gerne suchen wir diese auch gemeinsam aus. wir haben einen guten überblick ueber die digitalen kompetenzen am österreichischen agenturmarkt und ein breites netzwerk an erstklassigen partnern und freelancern.

PROJEKTE,
DIE UNS AUSSUCHEN.

von leeren versprechungen halten wir nichts. wir nehmen ausschließlich projekte an, die unseren kernkompetenzen entsprechen und bei denen wir kunden wirklich weiterhelfen können.

call2action
impressum - kiwiblau kg, sparkassenplatz 1/2/1, 3910 zwettl (für alles hier verantwortlich)